Impressum | Startseite  | Besucher: 1127639 

57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
>
  

1972

DKB und Seka kooperieren

Gemeinsame DM in Bochum

Seka: 1. Gemeinsame Deutsche Karate-Mannschaftsmeisterschaft in Bochum. 1. Bochum, 2. Berlin, 3. Freiburg

Schrecksekunde in Paris

Auf einem Vergleichskampf gegen Frankreich in Paris erhält Scherer von Valera einen maegeri gegen die Herzspitze ... dramatische Ereignisse sind die Folge. (Frankreich gewinnt)

Seka und DKB rücken zusammen

In einem gemeisamen Kommunique zwischen DJB und Seka deutet sich bereits der DKB an. Eine Gegendarstellung ist in Heft 10/1972 zu finden.

1. Schleswig-Holsteinische Karatemeisterschaft

In Plön fand die erste Karatemeisterschaft in Schleswig-Holstein statt.

Brand tritt zurück.

Rolf Brand, jahrelang auch Vertreter des Karate auf internationaler Ebene, tritt zurück

7. EKU Meisterschaften in Brüssel

Frankreich zeigte seine erneute Überlegenheit bei den 7. EKU-Meisterschaften

Hisatake gestorben

Arthur Koji Hisatake stirbt plötzlich an Herzversagen.

Seka und DKB kooperieren bei Meisterschaften

Deutsche Einzelmeisterschaft in Fürth. Erstmals kämpfen die Athleten der Sektion Karate im DJB in verschiedenen Gewichtsklassen. Einer sportlichen Annäherung der Verbände DJB und DKB wird dadurch Vorschub geleistet, dass die Kämpfer des Deutschen Karate-Bundes die Möglichkeit der Teilnahme erhalten. Die folgenden Mannschaftsmeisterschaften und Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaften im gleichen Jahr werden mit Athleten beider Verbände ausgetragen.

Seka: Deutsche Jugendeinzel- und -mannschaftsmeisterchaft der Seka

Gute Kämpfe, aber geringe Beteiligung sollen Kennzeichen dieser Meisterschaft in Oberhausen gewesen sein.

Seka: 1. IDM in Hamburg

Seka: 1. Internationale Deutsche Karate-Einzelmeisterschaft in Hamburg.

AEKF-Meisterschaften in Mailand

DJB und DKB stellten eine gemeinsame Mannschaft, um an diesen Europameisterschaften teilzunehmen.Deutschland war neben Italien erfolgreichste Nation.

Gilbert Gruss Bundestrainer

1. Gemeinsame IDM in Hamburg

Leicht (–68 kg) Watter Krüger, Mittel (–78 kg): Günter Mohr, Schwer (+78 kg) Jan Kallenbach, Allkategorie: Horst Handel

Seka: Günter Mohr belegt 3. Platz (EKU)

Seka: 7. Karate-Europameisterschaft in Brüssel. Günter Mohr (später Bundestrainer im DKV) belegt den 3. Platz im Mittelgewicht.

Gemeinsame Einzel- Meisterschaft

Nürnberg/Fürth. Erstmals wird in verschiedenen Gewichtsklassen gekämpft. Ergebnisse: Leicht (–68 kg): Richard Scherer, Mittel (78 kg) Wolfgang Ziebart , Schwer (+78kg) Reinhard Kubisch, Allkategorie: Klaus Karpinski, KC Bochum.

DKB verteidigt EM-Titel

Die Nationalmannschaft des DKB verteidigt erfolgreich ihren Europameistertitel.

Seka: Januar 1972. Länderkampf in Zürich

Gegner: Belgien, Schweiz: DJB-Kämpfer:Mohr, Otemba, Voss

Seka: Karate im Judo-ABC

Seka: Erläuterung des Karate im Budo-ABC (Verlag Rhode). Zitat: „Ich möchte hier einmal ganz deutlich ausdrücken, dass in einem richtig aufgebauten Karateunterricht keine Gefahr für die Allgemeinheit liegt.“

1972



Bilder des Jahres:


DM DJB u DKB 1972


Seka-KiM