Impressum | Startseite  | Besucher: 1114664 

57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
>
  

1967

Goju Ryu kommt.

DKB: Homburg bekommt neuen Dojoleiter

Jürgen Sydel zieht sich als Dojoleiter des Dojos Bad Homburg zurück. Neuer Leiter ist Josel Köhn.

Toyama und Pfüger starten Technik-Serie

Im DJB-Magazin (das nun auch auf dem Deckblatt Karatedo und Aikido erwähnt) starten der Seka Bundestrainer Toyama und Albrecht Pflüger eine Technikserie. Die Serie setzt sich in den nächsten Ausgaben fort.

Seka im DDK

Auf dem DAN-Tag in Frankfurt a. M. wurden Sachbearbeiter für Karate und Aikido in die DDK-Kommissionen berufen (Graduierungs- und Technische Kommission)

Aufregung in England

Karate wird im britischen Unterhaus diskutiert, weil immer mehr „Gauner und Banditen“ Karate lernen würden. Es wurde einer stärkere Kontrolle der Karateclubs gefordert.

Karatemeisterschaften in den USA

Im DJB-Magazin wird über Karatemeisterschaften in den USA berichtet.

DKB: 4. Deutsche Meisterschaft

Die Deutsche Meisterschaft fand am 18./19. März 1967 in Hamburg-Eimsbüttel, ETV-Gebäude, Bundesstraße 96, statt. Unterstützt wurde der DKB von den Instruktoren Kanazawa, Asano, Nagai und Kato. Ergebnisse Kata-Shiai: 1.Georg Warburg (Bochum) 2.Horst Allen Hellpap (Bad Homburg) 3.Hans-Dieter Rauscher (Freiburg) Ergebnisse Kumite-Shiai: 1.Klaus Karpinski (Bochum) 2.Werner Popp (Nürnberg) 3.Fritz Wendland (Göttingen)

Seka Meisterschaften in Nürnberg

Das DJB-Magazin berichtet sehr ausführlich über die Seka-Meisterschaften in Nürnberg, fortgesetzt in Heft 5/1967. Einzel: 1. Walter Heim, TG Frankfurt Höchst, 2. Wolfgang Ziebart, KC. Stuttgart; 3 Udo Hofer. TG Schweinfurt; Mannschaft 1. JC Wiesbaden Feeener, Endlich Leber, Rath, Bogener), 2. Kodokan Hamburg, 3. Polizei-SV Hamburg,

EKU-Karateeuropameisterschaften in London

Im DJB-Magazin wird ausführlich über die 2. Karateeuropameisterschaften in London berichtet. Kanazawa wird in der Rolle als Kampfrichter sehr gelobt. Deutschtand belegt den dritten Platz in der Mannschaft..

Karate auf Titelbild

Erstmals ist ein Yoko-tobi-geri auf dem Titelbild es DJB-Magazins zu finden

DSB erkennt Karate im DJB an.

In einem Rundschreiben des DSB wird darauf hingewiesen, dass andere Karategruppen außerhalb des DJB nicht anerkannt werden könnten, weil international jede Sportart nur einen nationalen Vertreter akzeptiere.

Erstes Studententurnier in Frankfurt

Im Juni 1967 wurde vom Dojo der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt/Main das erste Studententurnier (noch ohne Anerkennung durch den ADH) auf Bundesebene organisiert. Als Kampfrichter fungierte Sugimura, Nagai, Sugimura, Kato, Hellpapp. Das Uni-Dojo war im Mai 1965 von Bodo Hauck gegründet worden. Kata: 1. Hauck, 2. Wendland, 3. Popp Kata Mannschaft: 1. Uni Frankfurt, 2. Uni Göttingen, 3. Uni Freiburg Kumite: 1. Hanke, 2. Stützel, 3. Wendland

Karate-Wanderpreis des DJB

Über den erstmalig ausgetragenen Karatewanderpreis berichtet der DJB-Magazin. Dieses Heft ist voller Karatenachrichten.

Karateserie ohne Toyama

Die Karate-Technik-Serie wird weiter fortgesetzt, allerdings ohne Toyama.

Seka veröffentlicht Kyu-Verfahrensordnung

Im DJB-Magazin ist die Verfahrensordnung für Kyu-Grade abgedruckt. (Und auch die Sage der 47 Ronin)

Krise im DKB

Nach einem Rundschreiben vom 2.7.11.1967 wird im DKB eine Krise ausgelöst. Das Ausmaß wird vor allen Dingen durch private Briefe an J. Seydel deutlich. Diese Briefe sind wegen ihres auch sehr privaten Charakters nicht in die Chronik aufgenommen worden.

Seka schlägt Österreich

Die Seka-Mannschaft schlägt Österreich in einem Ländervergleichskampf (genaues Datum unbekannt)

Rolf Brand gibt Sachstandsbereicht

Rolf Brand, Sachbearbeiter Karate im DJB gibt einen langen Bericht über zahlreiche sportpolitische Geschehnisse.

Seka: Länderkampf in Nürnberg

Deutschland siegt 6:2 gegen Österreich. DJB-Kämpfer E. Fritz, R Kubisch. P. Fügener, W. Ziebart, W, Heim, B. Endlich.

Karate im Judo-ABC

Karate wird erstmalig im Judo-ABC („Alles über Judo, Karate, Aikido“) erwähnt. Albrecht Pflüger erläutert Karate.

Goju Ryu in Deutschland

Für die Stilrichtung Goju-Ryu ist 1967 ein historisches Jahr. Nach 12 Jahren Aufenthalt in Japan kehrt Fritz Nöpel als 4. Dan nach Deutschland zurück und gründete in Dortmund im dortigen Polizeisportverein die erste Goju-Ryu-Karate-Do Abteilung in Deutschland. Das erste Training findet am 27. Oktober 1967 statt.

1967



Bilder des Jahres:


dojo godesberg


Toyama Sensei