Impressum | Startseite  | Besucher: 1097231 

57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
>
  

1966

Seka bei EKU

Seka: Erster landesweiter Lehrgang

Erste DKU gegründet

Der DKB (Jürgen Seydel, H. Hoffmann) und der Deutsch-Koreanische Karateverband (M. Anderson, G. Brückner) gründen eine Deutsche Karate Union..

DKB: Dritte Deutsche Meisterschaft

Die 3. Deutsche Meisterschaft wurde am 9. April 1966 der Siedlerhalle in Nürnberg veranstaltet. Zuvor hatte ein 2-tägiger Lehrgang unter der Leitung von Jürgen Seydel stattgefunden, an dem 55 Karatekas teilnahmen. Nach Vorentscheid waren für jede Disziplin 12 Kämpfer zugelassen worden, um einwandfreie Vorführungen zu gewährleisten. Aus den Pflichtkatas Heian 1 – 5 und der Tekki Shodan war die Kata Heian Godan durch Los ausgewählt worden. Anschließend zeigte jeder Teilnehmer seine Tokui-Kata aus der Reihe Bassai, Kanku, Tekki Nidan und Gangaku. Bewertet wurde nach Punktsystem, wie es auch heute bei Katawettbewerb gebräuchlich ist. Ergebnisse Kata-Shiai: 1.Georg Warburg (Bochum) 2.Horst Allen Hellpap (Bad Homburg) 3.Fritz Wendland (Göttingen) Ergebnisse Kumite-Shiai: 1.Horst Allen Hellpap (Bad Homburg) 2.Georg Warburg (Bochum) 3.Fritz Wendland (Göttingen) Ganze 16 Kämpfe waren in der Disziplin Kumite zu verzeichnen. Erwähnenswert ist diese Meisterschaft, da hier der erste Deutscher Meister in der Disziplin Kumite ermittelt wurde: Horst Allen Hellpap vom Budôkan Bad Homburg. Er trainiert auch heute noch im Budôkan Bad Homburg und ist als Prüfer im LV Hessen tätig. (Jochen Harms)

Seka führt erste Deutsche Meisterschaften durch

Erste offizielle Deutsche Karate-Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften des DJB in Schweinfurt. Einzel: 1, Helmut Frank, TG Schweinfurt. 2 Peter Groll, JKC Nürnberg, 3 Peter Bonzen, TG Schweinfurt. Mannschaft: 1 TG Schweinfurt, 1. Mannschaft (Freak, Förster, Bonzen. Graber, Böttcher), 2, TG Schweinfurt. 2. Mannschaft, 3. Stuttgarter Judo-Club.

Seka nimmt an EKU-Europameisterschaften teil

1. EKU-Meisterschaften in Paris

und 4. Europäischer Kongress der EKU Germany (President M. BRAND): 27 clubs and 1300 licensed. The first german champiionships took place in Schweinfurt, refereed entirely by MM. Delcourt and Sauvin. Die Sektion Karate nimmt mit 7 Kämpfern teil..

wer ???? Ergebnis???

Seka bekommt einen Bundestrainer.

Sensei Toyama, 5. Dan Wado-Ryu, wird Bundestrainer im DJB der Sektion Karate

DKB: „Unter uns“ erscheint

Der DKB legt ein neues Mitteilungsheft auf: „Unter uns“. Eines der wichtigsten Themen in den ersten Ausgaben: Hartes Training (Maikwara, Gewichtsmannschetten, grüne Trainingsanzüge für draußen, usw.) Jedes Dojo konnte berichten.

Bernd Götz in Bochum

Nach seiner Rückkehr aus Japan führte B. Götz seinen ersten Lehrgang in Bochum durch. Er habe „ausgezeichnete Techniken“.

DKB: Bernhard Goetz wird Bundestrainer.

Seit dem 01. November 1966 hat der DKB seinen ersten hauptamtlichen Bundestrainer. Es ist der nach längerem Japanaufenthalt als Nidan zurückgekehrte Bernd Götz. Dieser behält das Amt bis zum 31.12.1967 inne und wechselt anschließend zum Deutschen Jûdô Bund zur Sektion Karate, um dort als Trainer zu arbeiten. (Jochen Harms)

Wissenschaftliche Arbeit über Karate

Der Sportstudent Bodo Hauck vom Dojo Frankfurt schreibt seine Vorexamensarbeit zum Thema „Jiyu Kumite – der sportliche Zweikampf des modernen Karate.“

Seka: erster Länderkampf

Die Mannschaft des DJB gewinnt den ersten Karate-Länderkampf gegen Österreich in Wien mit 3 : 2 Punkten. DJB-Kämpfer: W Ziebart, P. Füeener, B. Endlich, P. Rau, R Beaza; K. Müller,

Gründung der „Deutschen Karate-Union“

Die „Deutsche Karate-Union“ wurde Ostern 1966 in Nürnberg gegründet. Sie dient dem Zweck, das Karatelager als selbstständige Sportbewegung zu vertreten und alle interessierten Gruppen zusammenzufassen.

Sugimura 2. Bundestrainer des DKB

Sugimura Koichi wird zweiter Bundestrainer des Deutschen Karate Bundes.

Seka: Erster Lehrgang in Freiburg

Januar 1966: Erster Karate-Lehrgang im DJB wird in Freiburg unter der Leitung von Arthur Hisatake (4. DAN) durchgeführt.

Seka stellt Vizepräsidenten der EKU

März 1966: Rolf Brand wird zum 3. Vize-Präsidenten der EKU gewählt.

1966



Bilder des Jahres:


sv


Kono