Impressum | Startseite  | Besucher: 1112005 

57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
>
  

 

Glossar

Shoto Ryu


Shoto Ryu
– Die moderne Karate Stilrichtung mit traditionellem Hintergrund –

Die Maxime "Karate ni sente nashi" ("Es gibt keinen ersten Angriff im Karate!") ist der Grundgedanke des Shoto Ryu. In dieser Stilrichtung steht die Verteidigung im Vordergrund. Der Selbstverteidigungsgedanke ist ein wesentlicher Bestandteil der Motivation zum Erlernen dieser Kampfkunst. Aus diesem Grund übt bereits der Weißgurt zu Beginn des Karate Do (Weg), sich effektiv zu verteidigen. Insbesondere die für die realistische Selbstverteidigung besonders bedeutsame nahe/kurze (shoto) Distanz wird durch die Vermittlung entsprechender Techniken geschult. Grundpfeiler des Trainings im Shoto Ryu bilden die klassischen Säulen des Karate: Kihon, Kumite, Kata. Der Shoto Ryu spezifische Fokus: Bereits beim Kihon wird früh darauf Wert gelegt, dem Schüler die Bedeutung des Tai Sabaki in die 8 Karaterichtungen zu vermitteln, um Angriffen effizient zu begegnen. Das Kumite ist in einer Form strukturiert, die sowohl die sportlichen Anforderungen des modernen Wettkampfes berücksichtigt als auch die innere Auseinandersetzung mit sich selbst und „ernsten“ Selbstverteidigungssituationen. Das Erlernen der Formen ist lediglich die grundlegende Basis des Kata Trainings. Weiterführend wird insbesondere die wirksame Umsetzung der stilisierten Karatetechniken in die praxisnahe Anwendung geschult. Ein dritter, wesentlicher Bestandteil des Kata Trainings ist die Erarbeitung der „verborgenen“ Karateprinzipien innerhalb der einzelnen Kata, die den Kreis zum Kihon und Kumite schließt. Als umfassender Bogen umschließt diese drei Säulen der Do Gedanke, der durch mehrere, einfache Prinzipien fassbar gemacht und „gelebt“ wird. Jedem Schüler wird die Möglichkeit eröffnet, sich nicht „nur“ mit der rein technischen Seite des „Karate“ zu befassen, sondern auch die „Do“ Seite zur Persönlichkeitsbildung zu (er-)leben. „eine ärgerliche Faust vermag ein lächelndes Gesicht nicht zu treffen“ Die Stilrichtung wurde begründet von Peter Trapski, Sensei, 7. Dan Das Honbu Dojo Shoto Ryu befindet sich in Essen: Polizei-Sport-Verein Essen 1922 e.V. Abt. Karate Weblink: www.shotoryu.de (Begriff: siehe karate 5/2002, S. 4)

Zurück